www.paffendorf-erft.de
















Hier gehts direkt zu den Auszeichnungen und Ehrungen: Auszeichnungen


H I S T o r i e

Ein Höhepunkt, was Neugründungen von Schützenbruderschaften betrifft, liegt wohl im 15. Jahrhundert, mit immerhin 135 Vereinsgründungen. So wurde auch die Paffendorfer St. Sebastianus Schützenbruderschaft im Jahr 1422 gegründet. Diese Datierung ist offensichtlich aus einer heute unbekannten Beurkundung gewonnen worden, die bereits dem um die Geschichte des Erftlandes besonders verdienstvollen Dechanten Dr. Hermanns, der von 1915 bis 1941 Pfarrer in Paffendorf war, als Grundlage gedient hat. Ihm verdanken wir zur Geschichte der Paffendorfer St. Sebastianus Schützenbruderschaft noch weitere aufschlussreiche Angaben, denen zur Erläuterung des knappen Inhalts – soweit erforderlich – kurze Anmerkungen angefügt wurden.

Sebastianus

Im Kirchenkalender des ältesten Paffendorfer Chorbuches vom Ende des 15. Jahrhunderts wird schon die Fabianus- und Sebastianusbruderschaft erwähnt. Dabei wird sie als eine neue *Bruderschaft bezeichnet, der die gottseligen Vorfahren Güter und Renten zu ewigen Gedächtnis für Jahresmessen geschenkt haben, für die die Brudermeister Sorge zu tragen haben.

 

*Anm.:

„Eine neue Bruderschaft“ steht hier offensichtlich für eine erneuerte Bruderschaft, denn unmittelbar anschließend sind die Schenkungen der „gottseligen Vorfahren“ genannt. Verstehen wir nun unter den verstorbenen Vorfahren, die sich Seelenmessen gestiftet haben, für die also Ende des 15. Jahrhunderts die Brudermeister verantwortlich waren, üblicherweise deren Großeltern, dann wird dadurch eine Gründung im Jahre 1422 – also 60 bis 70 Jahre vor der angegebenen Erwähnung gegen Ende des 15. Jahrhunderts – durchaus glaubwürdig.

Wahrscheinlich ist diese Bruderschaft in den Fehden zwischen Jülich – Berg und Geldern (1444 Schlacht bei Linnich) vorübergehend zum Erliegen gekommen. Bei den damals üblichen Plünderungen im Zuge solcher kriegerischer Auseinandersetzungen hatten in diesem Krieg namentlich die Jülicher Ämter,  Kaster und Grevenbroich durch geldrische Reiterscharen schwer zu leiden. Die Paffendorfer Schützenbruderschaft dürfte als Folge dieser Ereignisse ihre Einnahmen verloren haben und damit zeitweilig zum Erliegen gekommen sein.

Im Register der Paffendorfer Schulrenten von 1582 sind auch die Bruderschaftsrenten genannt. Diese beliefen sich damals auf 16 Malter Roggen.
 

*Anm.:

Die Bruderschaft war also wieder erstanden und im Besitz rentierlichen Vermögens, das durch die Roggenernte als Ackerland ausgewiesen ist.

Am 20. September 1772 wurden vom Paffendorfer Schützensilber 43 silberne Schilde im Gewicht von 2 Pfund und 19 Lot für die Beschaffung eines Ziboriums verkauft.
 

*Anm.:

Im gleichen Jahr wurde das heute vorhandene Ziborium – Silber vergoldet – mit der auf der Unterseite eingeprägten Jahreszahl 1772 beschafft. Damit erklärt sich, warum außer dem Schild des Erich Adolph Vincenz v.d. Bongart, datiert 1663, keine alten Schilder mehr vorhanden sind. Die nächsten sind erst wieder ab 1728 datiert.


Eine Wiederbelebung der Schützenbruderschaft nach der Verbotszeit von 1937 bis 1947 begann nach der Zustimmung der britischen Militärregierung.

 

Einen besonderen Verdienst um die Erneuerung der Bruderschaft nach dem 2. Weltkrieg erwarb sich der damalige Bürgermeister Bernhard Schreckenberg. Ihm ist es zu verdanken, dass das 1. Nachkriegsfest vom 18. bis 20. Juni 1949 in althergebrachter Weise gefeiert werden konnte.


Schloss Paffendorf - Wohnsitz des ersten Nachkriegskönig Bernhard Schreckenberg


Historische Aufzeichnungen
Quelle: An dieser Stelle möchten wir gerne erwähnen, dass uns nachfolgende Aufzeichungen von Richard Sachse zur Verfügung gestellt wurden. Er hat zum einen alte Aufzeichnungen handschriftlich aufgefrischt und zum anderen durch akribisches Stöbern in Antiquariaten historische Aufzeichnungen entdeckt und uns zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!
Schützenbruder von 1932


Statuten
Statuten von 1864







Statuten von 1882


Satzung von 1949
Versammlungen
Versammlung
zum 500-jährigen
Stiftungsfest
1922



Vorstands-
versammlung
von 1925








General-
versammlung
von 1926



General-
versammlung
von 1928



General-
versammlung
von 1928

Vorstände
Vorstand 1888


Vorstand 1894


Vorstand 1905


Vorstand 1911


Vorstand 1920


Vorstand 1925
Präsidenten, Schriftführer, Geschäftsführer
Ehrenpräsidenten
von
1864 - 1980



Schriftführer
und
Geschäftsführer
von
1882 - 1978



Bruderschaftsbilder in der Historie
ca. 1950
1987
2003
2014




Hier gehts weiter zu den Auszeichnungen und Ehrungen:
Auszeichnungen



Seitenanfang











































Auszeichnungen und Ehrungen

2017

10jährige Mitgliedschaft
v.l. Brudermeister Karl-Heinz Hamacher, Jubilaren Sammy Müller und Marcel Callies, Geschäftsführer Friedel Tappert

nicht im Bild: Sven Buschmann, Linda Zollikofer, Sebastian Häp, Claudia Flemm, Dennis Anderweit, Michael Habrich

25jährige Mitgliedschaft
Heinz Hahn

40jährige Mitgliedschaft
v.l. Marga Hamacher, Hubertine Rösler, Wolfgang Buschmann, Rosemarie Anderweit, Alexandra Pickartz

nicht im Bild: Maria Abts, Mechtild Ehrenberger, Katharina Müller, Maria Rüttgers, Ralf Surrey

Ehrung für besonders engagierte Mitglieder aus unserer Jugend:
v.l. Felix Hamacher, Nico Müller, Björn Buschmann und
Sven Buschmann (n.i. Bild)

Ehrung für besondere Aufgaben:
Markus Eilers, Kerstin Tappert, Gerhard Kayser

2016

v.l. Hans-Alois Gau, Sascha Landauer, Dorothea Lechenich, Willi Theisen, Karl-Josef Peiffer, Karl-Heinz Hamacher
10-, 25- und 40jährige Mitgliedschaft
JHV 2016

60-jährige Mitgliedschaft Heinrich Gau
JHV 2016

2015

10-jährige Mitgliedschaft
JHV 2015

25-jährige Mitgliedschaft - Helge John
JHV 2015

50-jährige Mitgliedschaft - Peter Katz
JHV 2015

Silbernes Verdienstkreuz - Kerstin Tappert
JHV 2015


2014

2014 Sebastianus-Ehrenkreuz Mechtild Ehrenberger
(Foto: Carola Kuck)


2006


2006- Ehrenbrudermeister Johannes Müller


1989

1989 Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft

1989 Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft




Auszeichnungen-Arten

SVK
Sibernes Verdienstkreuz

HBO
Hoher Bruderschaftsorden

SEK
St. Sebastianus Ehrenkreuz

Auszeichnungen für Fahnenschwenker

Fahnenschwenkerorden
Bronze

Fahnenschwenkerorden
Silber

Fahnenschwenkerorden
Gold
Abzeichen für Majestäten

Abzeichen
Schülerprinz/essin

Abzeichen
Jungschützenkönig/in

Abzeichen
König/in




Spielautomaten online








Seitenanfang